Weiter nordwärts

Heute war abermals eine recht strenge Etappe: Fieser Nordwind den ganzen Tag. Also Gegenwind und kalte Temperaturen. Dafür steigen nun hoffentlich meine Chancen auf einen lebigen Elch. Die Tafeln hier haben nämlich vom Ren wieder auf ein richtiges Tier gewechselt:

Zum Zmittag (und Znacht) gabs ein Super Menü: Vorgekochte Spaghetti von gestern. Sehr praktisch, vorzukochen 🙂

Am Abend fand ich wieder eine so glatte Hütte. Aber es standen viele an:

Scherz, die waren nur zur Deko. Die Hütte war nicht belegt. Mich hats gefreut.

Sogar mit Ofen:

Schreiben Sie einen Kommentar