Neues Land, neue neue Landschaft

Heute fuhr ich in Norwegen witer bis ans Meer. Oder Arktischer Ozean, Nordmeer, Barentsee oder wie auch immer. Jedenfalls hist hier die Landschaft recht anders als in Finnland.

Hier prägen knorrige Birkenwälder, felsige Erhebungen, ja sogar Berge mit Schneefeldern die Landschaft. Und eben das Meer.

Die letzten Kilometer ans Nordkap führen meistens der Küste entlang. Eigentlich ein kleiner Meerbusen, daher hoffe ich auf mässiges Wetter und nicht gleich brachialer Nordwind, der mir eisig entgegen fegt.

Am Abend ging alles tip top auf: Zeltplatz suchen und finden, Zelt aufstellen, Duschen und warme Sachen anziehen, alles ins Zelt verfrachten – und dann kam der Regen. Den hätte ich eigentlich viel früher erwartet, aber tagsüber war das Wetter also super. Fas schon warm.

Im Vorzelt gabs dann erst einmal Auslegeordnung,

einen Tee und im anschliessend kochte ich eine gehörige Portion Hörnli Carbonara. Da ich mittlerweile richtigen Brennspritt besitzte und nicht den Benzinkocher anwerfen musste, war das Kochen im Zelt nicht mal so wild. Und ohne Pfanne funktioniert der super als Heizung / Tumbler 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar