Heimreiseplanung: Check. (Part 1)

Nach dem ausgiebigen Zmorgen in der Wartehalle in Stamsund machten sich Tossi und Dominic auf zur nächsten Reinigung (sie hatten keine mobile Waschmaschine dabei) und ich mich zum nächsten Bahnhof – beides war gleich um die Ecke.

Ich wollte nämlich meine Zugbillete rechtzeitig am Schalter kaufen, auf dass die Reise nach Oslo auch ja klappt und sowohl ich als auch mein treues Velo einen Platz im Zug finden. Der Plan schlug fehl. Schalter? Fehlanzeige. Stattdessen ein Billetautomat. Der war dummerweise gar nicht in der Lage, das zu tun, zu dessen Bestimmung er gebaut wurde. Immer, wenn ich meine Verbindung herausgesucht habe, kam irgend eine Fehlermeldung von wegen technischen Problemen…

Nach diversen Recherchen meinte ein Kondukteur, ich solle doch mal probieren, ein Billet bis zur Umsteigehaltestlle und eines ab da bis Oslo zu buchen. Auch das hat nur zur Hälfte geklappt. Nach langem hin und her konnte ich aufgrund der Auslastung des Zuges nur ein 1. Klassbillet nach Trondheim kaufen. War mir nicht mal unwillkommen, hatte ich doch eine 18 stündige Zugsfahrt vor mir.

Das Billet nach Oslo gabs nur im Nachtwagen und online, die Billete fürs Velo konnten nirgends gekauft werden als beim Kondikteur. Und er meinte, dass es im Zug ab Trondheim nach Oslo kein Platz fürs Velo gäbe. So angenehm die Reise in der 1. Klasse auch war (es gab gratis Kaffee), mit dieser Aussage hatte er mir die Freude auf eine gemütliche Zugsfahrt definitiv genommen. Ich sagte mir irgendwann, als Alternative gibts in Trondheim noch Busse und Flugzeuge, hab mir einen 3. Kaffee geholt, Kuchen gegessen und den Rest der Zugsfahrt nicht mehr daran gedacht.

Wozu auch. Wie sich in Trondheim herausstellte, hatte es mehr als genug Platz für Velos. Von wegen gut ausgelastet… Ich hatte ab Trondheim für die Nacht sogar einen Schlafwagen (etwas anderes konnte ich eh nicht buchen, technische Probleme…) Tip top, kann ich da nur sagen.

Gut erholt und guter Dinge kam ich um 6:13 Uhr im unheimlich menschenleeren Flughafen von Oslo an. Nächste Mission: Zmorgen und dann wird sich um den Heimflug gekümmert….

Schreiben Sie einen Kommentar