Gelungener Start

Nun gehts los, und zwar so richtig! Eskortiert von Susi und Vreni fuhr ich los, nachdem ich all meine 7 Sachen gefunden und irgendwo verstaut habe. Den ersten Kaffeehalt+ gabs bei meiner Tante Priska Gemperle im weltberühmten Lokal „Chäs und Food“ in Walkirch. Weiter gings nach Romanshorn. Mit der Fähre über den Bodensee war eh kein Problem, und ab dort fuhr es sich so richtig super. Gute Radwege, super ausgeschildert und ich radelte zielsicher nach Bronnen. Meine bei der letzen Reise erworbenen Instinkte lenkten mich zielsicher durch die erste Etappe.

Ganz anders meine holde Eskorte.

Nach unserer Verabschiedung am Bahnhof in Romanshorn stiegen sie rasch in den abfahrbereiten Zug ein. Dieser fur dann promt los. Plötzlich bemerkten Sie, dass sie für die Heimreise in einen Bus hätten steigen sollen. War aber in diesem Moment nicht mehr entscheidend: Der Zug fuhr eh in eine ganz andere Richtung…

Danke aber trotzdem für die nette Begleitung. Ich hoffe, ihr seid gut zurück nach Hause gekommen.

Abend fragte ich bei der Bauernfamilie Magg-Riedesser nach einem Fleckchen Wiese zum Zelten. Sie hatten eines: Das Gästezimmer im 1. OG inkl. Halbpension und Einzeldusche. Was für ein Auftakt.

Nach dem Abendessen gabs einen kleinen Rundgang um den Hof. Er dauerte über eine Stunde. Nebst einem Stall mit 1200 Mastschweinen gabs noch eine Biogasanlage, welche 2x 250 kW Strom erzeugt, daneben Wärme und Pellets aus den Abfallstoffen, die als Dünger verwertet werden. Hoch technologisiert und alles spielt zusammen.

Vielen Dank der Familie Magg-Riedesser für den erstklassigen Abend und das feine Essen.

Schreiben Sie einen Kommentar