Est-ce que vous voulez a cup of tea?

Was war heute für ein Prachtstag. Ich verliess den Zeltplatz schon um 7:30 Uhr und radelte den Fjorden entlang ungefähr nach Süden. Hei war das eine Bilderbuchlandschaft. Würde ich eine Modelleisenbahn bauen, sähe sie genau so aus.

Diese einfachen Handyfotos kommen nicht ansatzweise an die Realität. Hier gibt es über 1000 m hohe, mit Schneefeldern bedeckte Berge, die am Fusse bis ins Wasser reichen. An den Küsten der Fjorde tummeln sich einzelne, farbige Häuser mit ihren Schiffen und die so seltene Sonne tauchte alles in herbstlich goldenes Licht.

Weil ich so früh los fuhr, hatte ich viel Zeit und konnte die Wirtschaftsstudenten Lucas und Jonas aus Lausanne auf einen Tee einladen. Sie kamen mir gerade bei meiner Teepause entgegen. Nach „Est-ce que vou voulez“ war bei mir das Französisch leider fertig. Glücklicherweise waren sie beide auch der englischen Sprache kundig. Kein Problem also, nur schämte ich mich ein bisschen ob meines schlechten Französisch.

Jenu. Wir hatten eine gute Unterhaltung und stellten fest, dass wir alle mit den gleichen Problemen und Sorgen zu kämpfen haben: Wan gibts das nächste Essen, wo schlafe ich, wie lange hält der Brenstoff des Kochers, etc. Weltbewegende Dinge halt…

Sie sind ebenfalls ans Nordkap unterwegs und haben das Ziel noch vor sich. Alles Guge und weiterhin viel Freude auf eurer Reise!

Schreiben Sie einen Kommentar