Daniel Brunner

Profil

  • swiss
  • 18. September 1988
  • Elektriker & Telematiker
  • sportlich
  • musikalisch
  • abenteuerlustig

Hobbys

Über mich

Ich bin spontan, chaotisch, aktiv, outdoor-begeistert, sportlich und gerne unter Leuten. Ich geniesse gemütliche Runden drinnen am Tisch genauso wie draussen am Feuer, bin auf einen Kaffee oder ein Glas Wein immer dabei und lasse den Restaurantbesuch nach der Musikprobe nur ungern sausen.

Im Winter fahre ich begeistert Ski und habe mein Rennvelo im Wohnzimmer eingespannt. im restlichen Jahr gehe ich gerne in die Berge, schwimmen, an Konzerte, Musicals oder ins Theater.

Lampen und Licht

Als gelernter Elektriker bin ich natürlich ein Fan von Technik, Strom und Licht. Leuchten finde ich etwas ganz spezielles, da sie einen Raum nicht nur mit Licht ausfüllen, sondern wesentlich zum Raumbild beitragen. In einigen DIY Projekten wurden schon einige Musikinstrumente in ein ganz spezielles Licht gerückt. Zu den Fotos…

Musik

Ein weiteres grosses Hobby ist das Musizieren. Seit der 4. Klasse spiele ich Trompete. Nach meiner Zeit in der Jugendmusik  bin ich nun Mitglied der Harmoniemusik Flawil und Universal Brass Band Wil und spiele hie und da an Beerdigungen, Hochzeiten, Festgottesdiensten alleine, zu zweit, mit Orgelbegleitung oder einem kleinen klassischem Orchester. Jedes Jahr bin ich Teil der ersten und bisher einzigen Live-Band „Steffi Lamour Prinz und Ihre Zuckerpuppen“an der Schlagerparade in Chur.

 

Velo

Ich erinnerte mich genau, als in der Primarschule der Kids-Biketreff gegründet wurde. Mein gerade neues Velo – natürlich mit Federgabel – wurde gleich zu Beginn auf die Probe gestellt. Der Kids-Biketreff war es wohl, der in den folgenden Jahren meine Leidenschaft fürs Velo entfachte. Selbst als nach einem übleren Sturz (besagte Federgabel blieb mitsamt Vorderrad am Boden zurück, während ich mit dem Rest des Gefährts eine Treppe hinunter jumpte) wagte ich mich wieder in den Sattel.

Trotzdem legte sich die Faszination fürs Mountainbiking etwas. Im Jahre 2013 gönnte ich mir mein erstes Tourengöppel, kurz daruf mein Rennvelo. Es folgten viele Touren, Ausflüge, Rennen und Reisen – natürlich alle im Sattel.

Diese Reise nach Schweden was wohl das bisher grösste Abenteuer.